nostalgia

Advertisements

singen

Tränen weint der Himmel stumm
Götterklagen.. Mythen, Sagen
Dunkles Tief in das ich sink‘
unergründlich, tausend Fragen

Bis die Melodie erklingt
Töne die die Sehnsucht tragen
weckt die Geister, die mir sagen
dass wir nie alleine sind.

Wärme nun mein Herz umringt
Sonnenstrahlen, tausend Farben
Seelensprache Leid bezwingt
sing‘ ich bis die Stimme schwind‘

JK 13.9. / Deshaies, Guadeloupe

Jesaja

Hören sollt ihr, hören und doch nicht verstehen; / sehen sollt ihr, sehen und doch  nicht einsehen.
Denn das Herz dieses Volkes ist hart geworden. / Mit ihren Ohren hören sie schwer / und ihre Augen verschließen sie, / damit sie mit ihren Augen nicht sehen / und mit ihren Ohren nicht hören / und mit ihrem Herzen / nicht zur Einsicht kommen / und sich bekehren und ich sie heile.

Matthäus 13, 14-16

Dieses Volk ehrt mich mit den Lippen, / sein Herz aber ist weit weg von mir. Vergeblich verehren sie mich; / was sie lehren sind Satzungen von Menschen.

Matthäus 15, 8-9